Willkommen

bei Stadt Land Biene
Helfen Sie mit und gestalten Sie Ihre Zukunft.
lebenswert, gesund, gemeinsam

Die guten Nachrichten

Am 16. Juni 2018 ist es wieder soweit, der „Lange Tag der Stadtnatur“ der Loki-Schmidt-Stiftung.
Und wir sind das erste Mal dabei, zusammen mit der Imkerei Glaube-Liebe-Honig werden wir erklären wie man die Lebensräume von Schmetterlingen, Wildbienen & Co. schützt und pflegt.

 

Insta

Blog

Schnupperkurse / Imkerkurs 2019 sind online

Im Winter und Herbst ist für alle Bienen- und Wildbieneninteressierte immer die Zeit, sich um Weiterbildung und neue Projekte zu kümmern. Wer sich für die Bienenhaltung interessiert und überlegt im nächsten Frühjahr eigene Bienen zu halten, kann bei einem unserer Schnupperkurse erste Eindrücke sammeln. Wie zeitaufwändig ist die Bienenhaltung? Was hat es mit dem Bienensterben …

Bienenweide

Im Juni 2018 konnten wir in der Eidelstedter Feldmark eine 1,5 ha große Bienenweide einsähen. Hier wurden zwei auf die Region abgestimmte Saatmischungen sowie eine eigene schnell wachsende Mischung eingesät.

Langer Tag der StadtNatur Hamburg

Am 16. Juni konnten wir im Rahmen des Langer Tag der StadtNatur Hamburg mehr als 50 Besuchern spannendes über Wildbienen, Imkerei und das Insektensterben vermitteln. Zusammen haben wir uns die Lebensräume angeschaut und Nisthilfen gebaut. Wer wollte konnte sich eine Saatmischung zusammenstellen. Allen Teilnehmer vielen Dank !

Ziele

Stadt-Land-Biene fördert die Lebensräume von Insekten. Allen Insekten. Der Fokus richtet sich aktuell auf Wildbienen, Schmetterlinge, Honigbienen. Wichtig ist uns dabei vor allem die pädagogische Aufklärung an Schulen, Kitas und jedem der mehr wissen möchte.

Albert Einstein hat schon nichts zum Bienensterben gesagt, ebenso hat auch Marie Curie Folgendes nicht gesagt:

„Es gibt keine bessere Investition in die Zukunft, als der nächsten Generation den Blick für eine gesunde Natur zu schärfen.“ 

Imkerkurs 2019

Imkerkurs in Hamburg / Eidelstedt

Wir bieten einen Imkerkurs an für alle, die an der Bienenhaltung interessiert sind, selbst Bienen halten möchten oder mehr über diese faszinierenden Lebewesen erfahren möchte. Im Fokus steht die Biologie und die natürliche Entwicklung eines Bienenvolkes. Der Kurs ist losgelöst von einem speziellen Beutesystem und vermittelt das Basiswissen, das man im Umgang mit Honigbienen benötigt. Um auf die Fragen der Teilnehmer gut eingehen zu können, ist die Teilnehmeranzahl auf 12 Teilnehmer begrenzt.

An 7 Theorie-Terminen behandeln wir folgende Schwerpunkte:
• Grundlagen der Bienenbiologie
• Das Bienenjahr – Arbeiten am Bienenvolk im Jahresverlauf
• Bienenkrankheiten – Fokus Varroamilbe und Folgeerkrankungen
• Beutensysteme – benötigtes Material und Gerätschaften
• Honig – Entstehung, Reife, Ernte, Bearbeitung
• Völkervermehrung und Zucht
• Bienenhaltung – Meldepflicht, Veterinäramt, Rechte und Pflichten eines Imkers

An den 3 Praxisterminen geht es darum, das Auge zu schulen und ein erstes Gefühl für den Entwicklungsstand und Zustand des Bienenvolk zu bekommen.
Der dritte Praxistermin ist nicht fest gelegt. Jedes Bienenjahr verläuft unterschiedlich. Wir wollen diesen in Abhängigkeit von den nötigen und sinnvollen Eingriffen am Bienenvolk ansetzen.

Zusätzlich bieten wir Literatur und Informationsmöglichkeiten, sowie Hilfe bei dem Einstieg in die Imkerei.

Kosten: € 230,- pro Person für den gesamten Kurs

Termine:
März: Mittwoch, 20./27 jeweils in der Zeit von 19.00h – 21.00h
April: Mittwoch, 03./10./17./24. jeweils in der Zeit von 19.00h – 21.00h
Mai: Mittwoch, 08. in der Zeit von 19.00h – 21.00h
Mai: Samstag, 25. von 12:00h – 14.00h, Praxis
Juni: Samstag, 01./15. jeweils von 12:00h – 14.00h, Praxis

Ort:
Hof Ramcke, Reichsbahnstr. 10, 22525 Hamburg
Die Praxistermine finden auf dem Saisongarten Ramcke statt:
Eidelstedter Feldmark, Holloswisch, 22523 Hamburg

Anmeldung:
Zum Kurs anmelden könnt Ihr Euch per Email an: post@stadt-land-biene.de
Bitte beachtet, dass wir den gebuchten Platz für 14 Tage reservieren. Eine feste Buchung erfolgt erst mit Überweisung des Kursbeitrages auf das Vereinskonto und wird noch einmal per Email von uns bestätigt.